Nationale EMN-Konferenz 2017: “Migrationsbewegung nach Europa: Datenlage und Alternativen”

Veranstalter: Nationaler Kontaktpunkt Österreich im Europäischen Migrationsnetzwerk

9. Oktober 2017 in Wien, Österreich


Die aktuelle Migrationsbewegung nach Europa stellt die Beteiligten vor große Herausforderungen. Nicht zuletzt MigrantInnen selbst, die sich allzu oft Gefahren für Leib und Leben aussetzen. Ein differenzierter Blick auf Migrationsziele, Routenplanung sowie Beweggründe, die den Migrationsprozess beeinflussen ist erforderlich, um effektive Alternativen zur Unterstützung von MigrantInnen entwickeln zu können. Vor diesem Hintergrund organisierte der Nationale Kontaktpunkt Österreich im EMN eine Konferenz mit mehr als 50 (inter-)nationalen ExpertInnen aus unterschiedlichen Fachbereichen.

Im ersten Teil der Veranstaltung wurde die Datenlage zu Migrationsbewegung nach Europa präsentiert sowie verschiedene Methoden der Datenerhebung erörtert. In Form eines interaktiven Workshops wurden anschließend unterschiedliche Ansätze diskutiert und weiterentwickelt, die MigrantInnen bereits in den Herkunftsregionen unterstützen. Auf Basis von Impulsreferaten wurden Strategien in sechs Themenbereichen erörtert.

Der Konferenzbericht der Veranstaltung gibt einen Überblick über alle Beiträge, Präsentationen sowie die Ergebnisse des Workshops.

 

Nationale EMN-Konfernz 2017

Zum Bericht geht es HIER