Nationale EMN-Konferenz Österreich: „Österreich und der globale Wettbewerb um die besten Talente – Zugänge zur Zuwanderung von (hoch-)qualifizierten Drittstaatsangehörigen“

Nationale Konferenz 2013

Veranstalter: Nationaler Kontaktpunkt Österreich im Europäischen Migrationsnetzwerk

12. Juni 2013, Wien (Österreich)


Das IOM Länderbüro für Österreich als Nationaler Kontaktpunkt Österreich im Europäischen Migrationsnetzwerk (EMN) veranstaltete am 12. Juni 2013 seine nationale Konferenz im Albert Schweitzer Haus in Wien. Ziel der Konferenz war es, verschiedene Strategien und unterschiedliche Perspektiven (Herkunfts- und Zielländer, Privatwirtschaft, etc.) zu analysieren und die Erfahrungen von EU und Nicht-EU-Ländern auszutauschen. Die erste EMN-Studie im Jahr 2013 zum Thema „Attracting Highly Qualified and Qualified Third-Country Nationals“ bot den Forschungshintergrund für die Veranstaltung. Im Anschluss diskutierten ExpertInnen Zukunftsperspektiven hinsichtlich der Zuwanderung von hochqualifizierten und qualifizierten Drittstaatsangehörigen nach Österreich.

Tagesordnung (ENDE)
 
Nähere Informationen im Konferenzbericht (EN I DE)

 

09:30 – 10:00

Registrierung

Moderation: Mária Temesvári, IOM Länderbüro für Österreich

10:00 – 10:15

BEGRÜSSUNG UND ERÖFFNUNG

Peter Webinger, Bundesministerium für Inneres, Österreich

Katerina Kratzmann, IOM Länderbüro für Österreich

10:15 – 11:00

HAUPTVORTRAG

Howard Duncan, Metropolis Projekt, Kanada

11:00 – 12:00

PODIUM 1 – PERSPEKTIVEN AUF DIE ZUWANDERUNG VON (HOCH)QUALIFIZIERTEN
DRITTSTAATSANGEHÖRIGEN NACH ÖSTERREICH

Alfonso Giordano, LUISS Universität Rom und European Centre for International Affairs, Italien und Belgien (Perspective of the country of origin of (highly) qualified migration. A focus on India)

Kenan Güngör, difference GmbH, Österreich (Gewinnung qualifizierter Drittstaatsangehöriger? Welche Kompetenzen braucht es? – Anforderungen, Widersprüche, Perspektiven)

Marina Manke, IOM Regionalbüro für Südosteuropa, Osteuropa und Zentralasien (National strategies and measures in the global competition for talent: Experience of countries in South-Eastern Europe, Eastern Europe and Central Asia)

 Fragen und Diskussion
12:00 – 13.15Mittagesse
 

PODIUM 2 – NATIONALE STRATEGIEN UND MASSNAHMEN IM GLOBALEN
WETTBEWERB UM DIE BESTEN TALENTE

Richard Jackson, UK Home Office, Vereinigtes Königreich (A more selective immigration System)

Saskia Koppenberg, IOM Länderbüro für Österreich (Nationale Strategien und Maßnahmen im globalen Wettbewerb um die besten Talente“ – Österreich)

Bernd Parusel, Migrationsverket (Swedish Migration Board), Sweden (Das nachfrageorientierte System für Arbeitszuwanderung in Schweden)

 Fragen und Diskussion
14:30 – 15:00Kaffeepause
15:00-16:30PODIUMSDISKUSSION – ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN ZUR ZUWANDERUNG
VON (HOCH)QUALIFIZIERTEN DRITTSTAATSANGEHÖRIGEN NACH ÖSTERREICH

Moderation: Katerina Kratzmann, IOM Länderbüro für Österreich

Heinz Fassmann, Universität Wien, Österreich

Petra Gregorits, PGM marketing research consulting, Wirtschaftskammer Wien, Österreich

Dietmar Hudsky, Bundesministerium für Inneres, Österreich

Heinz Kutrowatz, Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, Österreich

Ulrich Schuh, Eco Austria, Österreich

Fragen und Diskussion

17:00

ENDE DER VERANSTALTUNG