Über die Konferenz

AnnualConference2018

Im Jahr 2018 befindet sich Europa an einem migrationspolitischen Scheidepunkt. Wichtige Meilensteine auf dem Weg zu einem nachhaltigen Migrationssystem stehen unmittelbar vor dem Abschluss, insbesondere die Europäische Migrationsagenda sowie der Global Compact on Refugees und der Global Compact for Migration. Die EU und ihre Mitgliedstaaten können die globale Migration mittel- und langfristig aktiv mitgestalten. Die Kooperation mit Herkunfts- und Transitstaaten von MigrantInnen bei der Entwicklung und Umsetzung neuer Strategien ist dabei ein essentieller Bestandteil.

Vor diesem Hintergrund und im Rahmen der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft veranstaltet der Nationale Kontaktpunkt Österreich im Europäischen Migrationsnetzwerk (EMN) die EMN Jahreskonferenz 2018. Im Zuge dieser zweitägigen Veranstaltung mit dem Titel „Managing Migration – From Reacting to Shaping“ diskutieren die TeilnehmerInnen über die externe Dimension der europäischen Migrationspolitik. Das ausgewählte Publikum der Konferenz setzt sich aus hochrangigen VertreterInnen der EU, den Mitgliedstaaten, Drittstaaten sowie internationaler Organisationen zusammen. Zudem werden ExpertInnen aus Nichtregierungsorganisationen, dem privaten Sektor, der Wissenschaft und anderen nationalen Kontaktpunkten im EMN eingeladen.