Nationale EMN-Konferenz Österreich: “Identitätsfeststellung im Migrationsprozess”

Veranstalter: Nationaler Kontaktpunkt Österreich im Europäischen Migrationsnetzwerk

2. Mai 2016, Wien (Österreich)


Die Feststellung der Identität von MigrantInnen ist sowohl im nationalen als auch internationalen Kontext von fundamentaler Bedeutung. Die Entscheidungsfindung der zuständigen Behörden basiert zumeist maßgeblich auf den Erkenntnissen über die Identität der betroffenen Person. Die angewandten Verfahren, um diese Informationen zu erhalten, reichen von medizinischen Untersuchungen und Befragungen bis hin zum Abgleich von Fingerabdrücken und Sprachanalyseverfahren zur Herkunftsbestimmung.

Vor diesem Hintergrund organisierte das Landesbüro für Österreich der Internationalen Organisation für Migration (IOM) als Nationaler Kontaktpunkt Österreich im Europäischen Migrationsnetzwerk (EMN) am 2. Mai 2016 eine Konferenz zum Thema „Identitätsfeststellungen im Migrationsprozess“.

 

 

 

 

Weitere Informationen finden Sie im Tagungsbericht. Sende Sie uns eine kurze E-Mail an emn@iom.int, um den Tagungsbericht zu bestellen.

 

Konferenz:

Begrüßung und Eröffnung
– MR Hilbert Karl, Bundesministerium für Inneres, Österreich
– Julia Rutz, IOM Landesbüro für Österreich

Eileitender Vortrag: Identitätsfeststellung im Migrationsprozess
– Dario Vaschetto, Europäische Kommission (Präsentation)

Panel 1: Praxis und internationale Kooperation
– Vegard Pettersen, Norwegisches Identifikationszentrum (Präsentation)
– Robert Klamer, Royal Marechaussee Schiphol Airport
– Mag. Nino Hartl, Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (Präsentation)

Panel 2: Altersfeststellung
– Eivind Hoffmann, Norwegisches Immigrationsdirektorat und Norwegisches ID-Zentrum (Präsentation)
– DDr. Ernst Rudolf, medizinischer Sachverständiger (Präsentation)
– Mag. Mayra Mayr-Eduardoff, MSc, Institut für Gerichtliche Medizin der Medizinischen Universität Innsbruck (Präsentation)
– Thomas N. Dunning, Principal Social Worker, TUSLA Child and Family Agency, Sir Patrick Dun’s Hospital (Präsentation)

Zusammenfassung und Ausblick
– Katerina Kratzmann, IOM Landesbüro für Österreich