EMN Informs

Die vom Europäischen Migrationsnetzwerk (EMN) erstellten Informs bereiten in knapper Form die wichtigsten Ergebnisse zu einem konkreten Thema — beispielsweise aus Studien oder Ad-hoc-Anfragen — in einem auf politische EntscheidungsträgerInnen zugeschnittenen Format an.

Behalten von Studierenden aus Drittstaaten in der Europäischen Union

Die entsprechende Ad-hoc-Anfrage zu diesem EMN Inform finden Sie hier.

2016
Familiennachzug von Drittstaatsangehörigen in die EU und nach Norwegen: Nationale Vorgehensweisen

Die entsprechende Studie zu diesem EMN Inform finden Sie hier.

Die Rückkehr von abgelehnten AsylwerberInnen: Herausforderungen und bewährte Maßnahmen

Die entsprechende Studie zu diesem EMN Inform finden Sie hier.

Resettlement und humanitäre Aufnahmeprogramme in Europa – was funktioniert?

Die entsprechende Studie zu diesem EMN Inform finden Sie hier.

Staatenlosigkeit in der EU

Die entsprechende Ad-hoc-Anfrage zu diesem EMN Inform finden Sie hier.

Der Einsatz von Social Media im Kampf gegen Migrantenschmuggel

Die entsprechende Ad-hoc-Anfrage zu diesem EMN Inform finden Sie hier.

Überblick: Anreize für die Rückkehr in einen Drittstaat und Unterstützung von Migranten bei der Reintegration

Die entsprechende Ad-hoc-Anfrage zu diesem EMN Inform finden Sie hier.

2015
Änderungen des Zuwanderungsstatus und des Aufenthaltszwecks: Ein Überblick über die Ansätze der Mitgliedstaaten

Die entsprechende Studie zu diesem EMN Inform finden Sie hier.

Die Integration von Personen mit internationalem/humanitärem Schutz in den Arbeitsmarkt: Politiken und bewährte Praktiken

Die entsprechende Studie zu diesem EMN Inform finden Sie hier.

Verbreitung von Informationen über die freiwillige Rückkehr: das Erreichen von irregulären MigrantInnen, die nicht im Kontakt mit den Behörden stehen

Die entsprechende Studie zu diesem EMN Inform finden Sie hier.